Musik die Spaß macht




Aktiv | Gemeinsam | Musik

Musik die Spaß macht – Unser Motto, das uns gemeinsam in jeder Probe und auf jedem Konzert begleitet. Als regionales Blasorchester, mit mehr als 55 Jahren Bühnenerfahrung, sind wir echte Profis in unserem Hobby Blasmusik.

 

 




Herbstkonzert 2021 am 20.11.2021 um 19:00 Uhr in der Sekundarschule Pr. Oldendorf

„Nach dem Konzert ist vor dem Konzert!" Mit diesem Motto hält es auch das Blasorchester Bad Holzhausen. Nach den letzten Auftritten: Erstes Kurkonzert im Kurpark in diesem Jahr, Kulturcontainer in der Aula der Sekundarschule Preußisch Oldendorf und dem Auftritt zum 03. Oktober in der Kirche in Bad Holzhausen, beginnen die Musiker :Innen nun mit den Proben für das nächste Herbstkonzert.

Das Herbstkonzert des Blasorchesters Bad Holzhausen und deren Youngster Band, findet am Samstag, dem 20.November 2021, um 19:00 Uhr, in der Aula der Sekundarschule, in Preußisch Oldendorf statt.

Das Konzert steht unter dem Motto Kultur „reloaded“. Musikthema wird bei diesem  Konzert: Filmmusik sein. So wird man Musik aus einem James Bond Film hören, Walt Disney wird gestreift, bei John Travolta und Olivia Newton-Jones, schauen wir vorbei. Die Youngster Band wird im Filmmetier sich der Musik einer bekannten Netflix Serie widmen. Lassen Sie sich überraschen.

Unterstützt wird dieses Konzert und dessen Probenphase, durch das IMPULS Förderprogramm für Amateurmusik im ländlichen Räumen, des Bundesmusikverbandes für Chor und Orchester.

Im Rahmen des Förderprogramms NEUSTART KULTUR stellt Kulturstaatsministerin Monika Grütters mit dem neuen Förderprogramm IMPULS fast 20 Millionen Euro für die Amateurmusik in ländlichen Räumen bereit. Die Förderung soll den Musizierenden Impulse und Motivationshilfen zur nachhaltigen Stärkung und erhöhter Sichtbarkeit für den zeitnahen Neustart ermöglichen. Die Ensembles sollen zur schnellen Wiederaufnahme der Proben- und Konzerttätigkeit befähigt werden und Unterstützung bei durch die Pandemie beschleunigten Transformationsprozessen in den Bereichen (Wieder-) Gewinnung von Mitgliedern und Digitalität erhalten.

Das Herbstkonzert 2021 wird wieder mit Youngster Band und Blasorchester Bad Holzhausen gemeinsam gestaltet.

Der Förderverein der Sekundarschule Preußisch Oldendorf, bietet vor dem Konzert, im Forum der Aula, Getränke an und in der Pause, sowie nach dem Konzert, Snacks und Getränke, die an Stehtischen ohne Maske verzehrt werden können.


 3. Oktober Deutschland singt! Wir waren dabei!


Preußisch Oldendorf. 03. Oktober 2021: 

Die Sehnsucht nach Frieden zog sich wie ein roter Faden durch die Veranstaltung „Deutschland singt“ am 03. Oktober welche wir in der Kirche in Bad Holzhausen veranstalteten. In seinem Grußwort betonte Bürgermeister Marko Steiner, wie wichtig Zusammenhalt und Solidarität gerade in der Coronazeit seien. Und der Gedanke, dass ganz „Deutschland singt“, und zwar zur gleichen Zeit die gleichen Lieder, begeisterte am Tag der Deutschen Einheit. Darüber hinaus vertreibe Singen die Angst, so Steiner. Die Angst, wie es weiter gehen wird mit unserem Land und unserer Gesellschaft.„Dona nobis Pacem“ (Gib uns Frieden) und das israelische Friedenslied „Hevenu Shalom alechem“ (Wir wollen Frieden für alle) sind zeitlose Lieder und gesungene Gebete, in die das zahlreich erschienene Publikum gerne mit einstimmte, selbstverständlich unter der Maske. Der Gospelchor Lunedi Sera unter der Leitung von Bärbel Kuhlemann brachte gemeinsam mit dem Posaunenchor der evangelischen Gemeinde Bad Holzhausen unter Leitung von Frank Kröger, die christlichen und weltlichen Lieder sehr stimmungsvoll rüber und zeigten, wie man im Glauben Hoffnung schöpfen kann. Dietrich Bonhoeffers „Von guten Mächten“ war schon im Zweiten Weltkrieg ein Klassiker unter den Glaubensliedern und hat auch in unserer Zeit nichts eingebüßt von seiner Mut machenden Kraft.

Ein unbeirrbarer Glaube, gerade auch in vom Leid geprägten Zeiten, sprach aus dem Gospel „Amazig Grace“, den ursprünglich die afrikanischen Sklaven auf den Baumwollfeldern in den Südstaaten Amerikas sangen.

Aber auch in die weltlichen Lieder stimmten die Besucher gern mit ein. Es war erstaunlich, wie viele aus dem Publikum den Text von dem ostwestfälischen Volkslied „Wo die Weser einen großen Bogen macht“ auswendig kannten. Alle Ensembles gaben ihr Bestes, und für ein paar Momente konnte man sogar vergessen, dass das Publikum beim Singen Masken tragen mussten. Der Applaus des Publikums blieb nicht aus.

Pastorin Hilke Vollert sprach den Segen nach einem der am häufigsten gesungenen Abendliedern. „Der Mond ist aufgegangen“ von Matthias Claudius.

Die Spende, in Höhe von 373,58 € die am Ausgang eingesammelt wurde, ist bestimmt für „Brass for Peace“.


Große Instrumentenvorstellung Im Haus des Gastes in Bad Holzhausen

Was ist der Unterschied zwischen einer Tuba und einem Bariton? Welches ist das größere Streichinstrument – die Geige oder das Cello? Wie klingt ein Waldhorn oder eine Klarinette? Und gehört das Saxofon zu den Holz- oder zu den Blechblasinstrumenten? Antworten auf diese Fragen und einiges mehr erhielten zahlreiche Kinder mit ihren Eltern sowie auch einige erwachsene Musikinteressierte im Haus des Gastes in Bad Holzhausen, denn die Musikschule Preußisch Oldendorf und das Blasorchester Bad Holzhausen hatten zu einer umfangreichen Instrumentenvorstellung eingeladen. Zu Beginn der Veranstaltung konnten die Besucher zuerst einmal die verschiedenen Instrumente in einem kleinen Konzert erleben, den Anfang machten die Bläser und die Schlagzeugerin der „Youngster-Band“ des Blasorchesters. Unter der erstmaligen Leitung ihrer neuen Dirigentin Nicole Hüsemann eröffneten sie das Programm mit „Bad“ von Michael Jackson, dem „Wellerman-Song“ sowie „Happy“ von Pharell Williams. Die Leiterin der Musikschule, Anja Vehling, stellte dabei in ihrer Moderation die einzelnen Holz- und Blechblasinstrumente schon einmal separat vor. Das weitere Programm gestalteten Liana Stach (Geige), Daniel Olfert (Gitarre), Eva Szubring und Edda Buntemöller (Blockflöte) jeweils gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Karina Penner, Johanna Hespe und Anke Mewis. Außerdem bereicherte Nathan Eichwald mit seinem Cello das Vorspiel. Er musste ohne seine kurzfristig erkrankte Lehrerin auftreten und stand später auch den Kindern beim Ausprobieren hilfreich zur Seite.

Anschließend konnten endlich die Instrumente - mit Ausnahme von Querflöte, Klarinette und Saxofon - nach Herzenslust ausprobiert werden, die Lehrkräfte der Musikschule sowie die Mitglieder des Blasorchesters gaben Hilfestellung und Tipps, wie man jedem Instrument einen Ton entlocken kann. Die Kinder waren mit Begeisterung dabei und bewiesen eine kräftige Ausdauer und Energie. Manche entpuppten sich sogar als wahre Naturtalente. Außerdem behandeln manche Klassen in der Grundschule gerade das Thema „Instrumente“, so dass der Vormittag eine prima Gelegenheit bot, sich alles einmal „in echt“ anzuschauen.

Neben den Angeboten im Instrumentalunterricht erhielten die Eltern auch weitere Informationen über die diversen Gruppenangebote der Musikschule wie z.B. den Musikgarten und die musikalische Früherziehung. Nach langer coronabedingter Pause dürfen diese Kurse nun endlich wieder starten.

Auch der neue Dirigent des Blasorchesters Bad Holzhausen, Anton Koch, war bei der Instrumentenvorstellung vor Ort. Er präsentierte das Waldhorn und ließ einige Kinderaugen leuchten, als er Ihnen mit einem Gartenschlauch und einem Trichter die Länge eines „abgewickelten“ Waldhorns präsentierte. Anton Koch ist Lehrer für Horn an den Musikschulen Bad Oeynhausen und Löhne.

„Anton und ich kennen und schätzen uns schon seit vielen Jahren“, so die Schulleiterin Anja Vehling. „und wir beide freuen uns auf eine weiterhin konstruktive Zusammenarbeit zwischen Blasorchester und Musikschule. Beide Vereine konnten heute Vormittag zahlreiche neue Kontakte zu diversen interessierten Musikern und zukünftigen Musikschülern knüpfen, und die gute Resonanz auf unsere gemeinsame Veranstaltung zeigt doch, wie sehr sich die Familien in Preußisch Oldendorf eine musikalische Ausbildung und Angebote vor Ort wünschen.“

Wer diese Vorstellung verpasst hat, kann sich jederzeit gerne bei der Musikschule oder dem Blasorchester melden, um z. B. eine Schnupperstunde zu vereinbaren oder sich einmal eine Probe anzuschauen. Wir freuen uns über jeden, der Interesse hat, uns und unsere Arbeit kennenzulernen! 



 3. Oktober Deutschland singt wir sind dabei


Weiter Infos findet Ihr hier

 

 Neuer Dirigent des Blasorchesters Bad Holzhausen

Bad Holzhausen im Sommer 2021

Anton Koch begann seine musikalische Laufbahn mit 5 Jahren auf der Geige. Im Alter von neun Jahren entdeckte er das Horn für sich. Sein Studium absolvierte er an der Berliner Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ und an der Hochschule für Musik Detmold.

Ein zweites Master Studium mit der Spezialisierung auf die historisch informierte Aufführungspraxis schloss er 2018 an der Hochschule für Musik und Tanz Köln ab. Orchestererfahrung sammelte Anton Koch unter anderem bei der Nordwestdeutschen Philharmonie Herford, der Neuen Philharmonie Westfalen, dem Concerto Köln und der Lautten Compagney Berlin.

Seine anfängliche Dirigierausbildung erhielt Anton Koch an der Hochschule für Musik Detmold im Nebenfach Ensembleleitung. Im September 2013 begann er die berufsbegleitende Ausbildung zum Blasorchesterdirigenten an der Bundesakademie für musikalische Jugendbildung in Trossingen, welche er 2015 erfolgreich abschloss.

Im Rahmen einer Lehrtätigkeit an der Musikschule der Stadt Bad Oeynhausen übernahm Anton Koch im Jahr 2011 die Leitung des Jugendblasorchesters der Musikschule und zwei Jahre später in diesem Zusammenhang auch die musikalische Leitung des Projektblasorchesters Bad Oeynhausen. Im Oktober 2018 kam ein Engagement bei der Top Floor Brassband in Löhne hinzu.

Anton Koch ist Lehrer für Horn an den Musikschulen der Städte Bad Oeynhausen und Löhne. Seit dem Wintersemester 2016 unterrichtet er zudem Naturhorn im Rahmen eines Lehrauftrages an der Hochschule für Musik in Detmold.

How to Maracas?

Stemwede/Bad Holzhausen September 2020

Am 26. September fand unser erster Percussion Workshop statt. Als Dozent konnten wir den Profi Gerson Stiening aus Osnabrück gewinnen. Mit Mundschutz, Abstand und viel Raum für die Teilnehmer startete Gerson vormittags mit Spieltechnik und Latin Grooves für Kleinpercussion. Gerade diese Instrumente werden häufig unterschätzt und „mal eben aus der Kiste“ an Musiker zum Spielen verteilt. Völlig zu unrecht wie wir feststellten: Mit viel Spaß erarbeiteten und lernten wir die Technik für Shaker, Triangel, Beckenwirbel oder das Spielen von Cabasa und Maracas. Wichtig: Bei Latin ist der Spieler mit den Claves der Chef. Jetzt heißt es für uns: Weiter üben!

Percussion Workshop_Dozent
Percussion Workshop_Dozent
Percussion Workshop_Mitspieler
Percussion Workshop_Mitspieler
Percussion Workshop_Instrumente
Percussion Workshop_Instrumente

Bundesweites Event: Deutschland singt.
Das Blasorchester Bad Holzhausen und musikalische Gäste machen mit!  

Preußisch Oldendorf/Bad Holzhausen September 2020

Wir sind mit dabei: Am 03. Oktober 2020 freuen wir uns, zusammen mit dem Chor Lunedi Sera sowie den Posaunenchören Bad Holzhausen und Börninghausen die tolle Mitsingaktion zu gestalten. Vor der schönen Kulisse des Kurparks Bad Holzhausen geht es um 19 Uhr los.

Deutschland singt erinnert an 30 Jahre deutsche Einheit und 75 Jahre Frieden. Gemeinsam und generationsübergreifend soll das mit dem gemeinsamen Singen bekannter Lieder gefeiert werden. Den musikalischen Rahmen bilden wir zusammen. Singen dürfen die Gäste (Lunedi Sera unterstützt dabei).

Für diesen tollen Anlass bei trockenem Wetter vor dem Haus des Gastes liegt ein ausgearbeitetes Hygienekonzept vor. Das Singen findet unter freiem Himmel statt. Es gibt gekennzeichnete Plätze für die Besucher. Diese sind begrenzt – Besucher können sich gerne vorab anmelden. Nutze einfach unser Kontaktformular.

Presseartikel zur geplanten Veranstaltung: Lieder für den Zusammenhalt.

Weitere Informationen zu dieser bundesweit gleichzeitig stattfindenden Aktion gibt es hier:

https://3oktober.org

Wir freuen uns auf alle Gäste die mitmachen – und auf gutes Wetter.

Deutschland singt: 03. Oktober 2020

1. Probe nach Corona-Lockdown

Stemwede, Mai 2020

Musik stoppt nicht: Wir haben unseren Probebetrieb im Außenbereich nach Corona-Lockdown aufgenommen!

In enger Abstimmung mit dem zuständigen Ordnungsamt konnten wir die erste gemeinsame Probe im Außenbereich durchführen. Dazu haben wir ein Hygienekonzept aufgebaut, dessen Einhaltung die Grundlage für unseren Probenbetrieb bildet. Das passen wir an die jeweils geltende Coronaschutzverordnung NRW an.

Blasorchester Bad Holzhausen: 1. Probe im Außenbereich mit Hygienekonzept

Frühlingskonzert

Preußisch Oldendorf, März und April 2020

Die Tür der St. Dionysius Kirche in Pr. Oldendorf öffnete sich kurz vor dem Corona-Lockdown zum Frühlingskonzert am 8. März 2020. Etwas ganz Besonders für uns war, dass wir einen tollen vokal Mitgestalter begrüßen durften. Den Chor PrOVoices. Das sehr gut besuchte Konzert war ein voller Erfolg!

Wir danken den Konzertbesuchern herzlich für Ihre Spenden für die Jugendarbeit. Wir fördern damit konkret das Anpflanzen von neuen Bäumen am Jugendzentrum in Preußisch Oldendorf. Die Aufforstung des durch Borkenkäfer und Sturm schwer beschädigten Baumbestandes steht dringend an. Wir unterstützen damit zu gleichem Teil die musikalische Jugendarbeit der Kirche in Preußisch Oldendorf. Hier insbesondere die Arbeit des Jugendchors und die der Jungbläser.

Die Spenden konnten Ende April 2020 unter Einhaltung geltender Auflagen der Coronaschutzverordnung NRW an die Empfänger überreicht werden.

Blasorchester Bad Holzhausen: Pressefoto für Frühlingskonzert März 2020

Herbstkonzert 2019: "Auf geht's: Zum Mond und weiter"

Bad Holzhausen/Preußisch Oldendorf, November 2019

Herzlichen Dank an die vielen Besucher unseres 14. Jahreskonzerts!

Eine gelungenes Konzert rund um das Thema Raumfahrt. Nicht umsonst war anlässlich ihres  50. Jubiläums die Mondlandung Pate unseres Konzertmottos - und der Auswahl der Musikstücke. Gemeinsam gestalteten Blasorchester und YoungsterBand den Konzertabend in der Aula der Sekundarschule Pr. Oldendorf. Ein Dank richtet sich auch an Herrn Waltking von der Sekundarschule sowie seine Schüler für die tolle Ausstellung zum Thema!

Blasorchester Bad Holzhausen: Herbstkonzert 2019

Probenwochenende im Haus Sonnenwinkel

Bad Essen, Oktober 2019

Blasorchester Bad Holzhausen: Probenwochenende Haus Sonnenwinkel

Ein tolles Probenwochenende vom 18. bis 20. Oktober mit Blasorchester und YoungsterBand liegt hinter uns. Wir waren zu Gast im Haus Sonnenwinkel. Das liegt inmitten des Wiehengebirges in unmittelbarer Nähe von Bad Essen.

Blasorchester Bad Holzhausen: Probenwochenende YoungsterBand Body Percussion

Außer der Probenarbeit beider Orchester stand natürlich jede Menge Abwechslung auf der Agenda. Neben einer Nachtwanderung haben wir die Kulissen für das anstehende Jahreskonzert im November fertig gestellt.

Blasorchester Bad Holzhausen: Probenwochenende - Gruppenbild
Blasorchester Bad Holzhausen: Probenwochenende Bildausschnitt gemeinsame Probe

Neue Paukenfelle

Bad Holzhausen, September 2019

Gute Musik braucht gut klingende Instrumente. Unsere Kesselpauken haben neue Paukenfelle erhalten. Für zwei Instrumente benötigten wir circa 3,5 Stunden für den Wechsel inklusive das Stimmen. Das Video unten zeigt im Zeitraffer eine kurze Zusammenfassung.

Ein wichtiger Tipp: Zum Transport von Pauken bitte NIE als Handgriff den Spannring verwenden. Damit ist nach kurzer Zeit die Stimmung dahin und der Spannring unter Umständen verzogen.

Die Arbeitsschritte:

Blasorchester Bad Holzhausen: Demontage alte Paukenfelle

1. Demontage der alten Felle. Geht relativ schnell mit einem Akkuschrauber und einem Vierkant-Aufsatz für die Stimmschrauben.


Blasorchester Bad Holzhausen: Vorbereitung der Kesselgratung

2. Vorbereiten und Säubern der Kesselgratung. Dafür kommen ein weiches Tuch (fusselfrei), ggf. feines Schleifpapier sowie PTFE-Schmierspray zum Einsatz (bitte Raum gut belüften). Damit ist es einfacher das neue Paukenfell zu zentrieren und zu stimmen.

Blasorchester Bad Holzhausen: Auflegen des neuen Paukenfelles

3. Zentrieren des neuen Fells und Befestigung des Spannreifens. Ausrichten des Fells mit "Augenmaß". Dann den Spannreifen über Kreuz anziehen. Hilfreiches Werkzeug: Messgerät zur Ermittlung der Fellspannung an den Stimmschrauben.

Blasorchester Bad Holzhausen: Stimmen der Pauke

4. Stimmen der Pauke mit Stimmgerät.


Ein ganz großer Dank für seine tatkräftige Unterstützung geht von uns an Joachim!

Orchesterfahrt nach Rohrbach an der Gölsen in Österreich

Bad Holzhausen, Juni 2019

Ganz herzlich bedanken wir uns bei der Jugendblaskapelle Rohrbach an der Gölsen für die Einladung nach Österreich anlässlich ihres vierzigjährigen Bestehens - und des fünfzigjähriges Bestehens des Heimat-und Trachtenvereins Rohrbach.

Beides wurde über Pfingsten mit einem großen zweitägigen Jubiläumsfest mit Marschmusikbewertung und Konzerten in Rohrbach begangen. Insgesamt acht Kapellen nahmen an der Musikbewertung mit extra entworfenen und eingeübten Choreografien teil.

Blasorchester Bad Holzhausen: Orchesterfahrt Rohrbach Abschlusskonzert

Ein ganz besonderer Augenblick für alle Kapellen sowie für uns war das große gemeinsame
Abschlusskonzert nach der Musikbewertung. Daran nahmen weit mehr als 100 Musiker teil. Das Musik verbindet und Brücken baut zeigte das Jubiläumsfest und die Einladung der Jugendblaskapelle als Gastgeber hier sehr eindrucksvoll. Vielen Dank!

Blasorchester Bad Holzhausen: Orchesterfahrt Rohrbach PressefotoPressefoto zum Abschluss 2.-3. v.l.: René, Britta, Blasorchester Bad Holzhausen 5. v.l.: E. Rosenbaum Obmann JBK Rohrbach 7. v.l.: Bürgermeister und Bundesrat K. Bader

Deutsches Musikfest: Erfolgreiche Teilnahme am Wertungsspiel

Osnabrück, Juni 2019

Unser erstes Wertungsspiel! Wir freuen uns nach intensiver Probenarbeit und Workshop mit Thiemo Kraas über das erfolgreiche Abschneiden in Osnabrück. Ein toller Rahmen mit vielen Konzerten und Veranstaltungen durch das Deutschen Musikfests dazu.

Blasorchester Bad Holzhausen: Urkunde Wertungsspiel

Workshop mit Thiemo Kraas

Preußisch Oldendorf, April 2019

Blasorchester Bad Holzhausen: Workshop mit Thiemo Kraas

Das musikalische Highlight im April. Zur Vorbereitung auf unsere geplante Teilnahme am Wertungsspiel während des Deutschen Musikfestes in Osnabrück, konnten wir einen der bekanntesten deutschen Komponisten für Blasorchester Thiemo Kraas für einen Workshop gewinnen.

Mit vollem Engagement und versiert führte uns Thiemo durch seine Komposition Respicere. „Musizieren vom Herzen aus“ unterstrich er dabei deutlich als wichtigen Punkt. Klasse waren seine individuellen Tipps für unsere Register - und "immer auf der Suche nach dem guten Klang bleiben". Nach der Arbeit an Intonation sowie Zusammenspiel freuten wir uns am Ende des Workshops über ein hörbares Ergebnis.




E-Mail
Karte
Infos